StartseiteGesundheitFerien und mehrAktuellesKulturKontaktStiftungProjekteForumLinksPreise

Projekte:

Moringa-Baum

Pasote

Frontalhirndurchblutung

Niedrigst-Energie-Feedback

Allgemein:

Startseite

Newsletter weiterempfehlen

Komplettangebote

Eridanos in Das Goetheanum

Gesamt-Übersicht der ERIDANOS-Seite

Kurzinfo

Allgemeine Infos

Kontakt

Impressum

Haftungsausschluss

(c) 2007 AnthroLanz

Unsere eigene Beschäftigung mit Feedbackverfahren reicht bis ins Jahr 1974 zurück. Am Physiologischen Institut der Ruhr-Universität Bochum nahm Dr. Hemmerich als junger Student an den ersten Erprobungen einfacher Hautwiderstandsgeräte bei Prof. Dr. Niesl teil.
Während des gesamten Studiums und der Berufstätigkeit ist dieses Interesse wach geblieben und hat sich auf die Bereiche: EEG, QEEG, HEG, HRV und EMG erweitert. Im Rahmen dieser nunmehr professionellen Anwendung wurde das eigene Verfahren Cardioception als eine weitgehend Geräte-unabhängige Methode der Herzfrequenzregulation entwickelt. Die Anwendungsbereiche haben sich über die Jahre präzisiert und zu einem Methodenpaket verfeinert, das sich ideal in das Gesamtkonzept integriert.
Seit knapp zwei Jahren haben wir anfängliche Kenntnisse und Erfahrungen mit einer Feedback-Methode, die mit extrem schwachen elektromagnetischen Wellen (10.000 mal geringer als die Strahlung eines Handy im Standby) als Medium arbeitet. Die Methode wurde von Len Ochs entwickelt. In äußerst gründlicher und zugleich bescheidener Manier hat er dieses Verfahren seit über 20 Jahren zu seiner jetzigen Reife gebracht. Die Ergebnisse bei organisch fixierten cerebralen Blockaden sind eindrucksvoll. Darüber liegen - was im Feedbackbereich leider immer noch meist mangelt - anerkannte wissenschaftliche Studien vor.

Da das Verfahren in seinem ursprünglichen Protokoll unterhalb der Bewusstseinsschwelle arbeitet, ist es mit unserem Ansatz der Therapie nicht unmittelbar kompatibel. Wir entwickeln zur Zeit ein Protokoll, das es ermöglicht, dieses Verfahren im Rahmen unserer, das wache menschliche Bewusstsein stets miteinbeziehender Vorgehensweise anzuwenden.
Wenn Sie etwas Allgemeines über die Methode selbst (in englisch) lesen wollen, » können Sie hier klicken.
Wir werden an dieser Stelle fortlaufend über die Fortschritte berichten: